Aktuelle Informationen des Ambulanten Palliativ-und HospizDienstes der Diakoniestationen Hannover im Rahmen der Eindämmung des Corona Virus

Alle Gruppenveranstaltungen sind bis zum 19.04.2020 abgesagt. Diese Maßnahme ergreifen wir nicht aus Sorge uns anzustecken, sondern weil wir verantwortlich an der angestrebten Verlangsamung der Ausbreitungsgeschwindigkeit mitarbeiten wollen.
Das Büro des APHD und die Rufbereitschaft werden wie üblich besetzt sein. Beratungen und Begleitungen werden im Grundsatz weiter durchgeführt. Begleitungsanfragen werden weiter angenommen.

Weiterlesen 〉

Im Einzelnen bedeutet das bis vorerst zum 19.04.2020:

  • Ausfall von Gruppensitzungen der Ehrenamtlichen, Arbeitsgruppentreffen, Trauergruppen, Trauerstammtisch, Trauerspaziergang
  • Fortbildungen, die in diesen Zeitraum fallen, finden nicht statt. Sie werden verschoben oder entfallen gänzlich.
  • Der Besuch der  Ehrenamtlichen Gruppe auf der Palliativstation im Siloah ist unter strengen Auflagen und in Absprache mit der Station möglich.
  • Das Gleiche gilt für alle Besuche in Altenpflegeheimen: Wenn die Heime keine Besuche empfehlen oder diese untersagen, können telefonisch Kontakte aufgenommen werden. Jede Ehrenamtliche kümmert sich bitte selbst um Informationen aus den Heimen und den jeweiligen eigenen Begleitungen und teilt das dem Büro mit.
  • Besuche/Begleitungen in der eigenen Häuslichkeit müssen mit den zu Begleitenden bzw. den Angehörigen abgesprochen werden.
  • Grundsätzlich sind wir für alle Menschen da, die unsere Unterstützung benötigen, unter Wahrung der Hygiene und der eigenen Gesundheit. Wenn Sie persönlich keine Besuche zurzeit durchführen wollen, dann melden Sie sich bitte hier, damit wir mit den Familien absprechen können, wie wir weiter vorgehen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Viele Grüße im Namen des Teams des APHD sendet - Heike Metje

Leben bis wir Abschied nehmen

Wir begrüßen Sie herzlich
auf den Seiten des Ambulanten Palliativ- und HospizDienstes der Diakoniestationen Hannover gGmbH

Viele Sterbende haben den Wunsch, ihre letzten Tage und Stunden mit vertrauten Menschen im gewohnten Lebensumfeld zu verbringen. Sie wünschen sich Begleiter*innen, die zuhören können, die Ängste und Hoffnungen mit ihnen teilen oder die einfach nur da sind. Sie wünschen sich ihr Leben frei von Schmerzen und anderen quälenden Symptomen. Die Mitarbeiterinnen des Ambulanten Palliativ- und HospizDienstes möchten Sie bei der Erfüllung dieser Wünsche unterstützen.

Unser Angebot ist kostenlos. Menschen aller Glaubensrichtungen und Nationalitäten sind bei uns willkommen. Für Familien, die von uns unterstützt werden, gibt es ein 24-Stunden-Bereitschafts-Telefon.